→ LIVRES /IDÉES

DIDIER ERIBON

Rückkehr nach Reims

LE 19 MAI 2017, À 20H

• PFAUEN



Schauspielhaus Pfauen
Rämistrasse 34
CH-8001 Zürich
T +41 44 258 77 77
www.schauspielhaus.ch

Billets: 30 ou 15 francs



Eribon webC

 

 

 

Dans le cadre des Zweifels Zwiegespräche

En français avec traduction en allemand de Gesa Schneider

Après la mort de son père, le sociologue Didier Eribon retrouve son milieu d'origine et se plonge dans son passé. Son livre, «Retour à Reims» (Fayard, 2009) évoque le monde ouvrier de son enfance, restitue son parcours d'ascension sociale, et une réflexion sur les classes, le système scolaire, la fabrication des identités.
Son livre a été récemment traduit en allemand. C'est une esquisse d'auto-analyse... On pense à Annie Ernaux, ou à Eddy Bellegueule...

-------------
Didier Eribon, der Foucault-Biograf und Begründer der französischen «Etudes gays et lesbiennes», spricht erstmals in Zürich über sein epochales Buch «Rückkehr nach Reims», das – jüngst auf Deutsch erschienen – wegen seiner erschreckenden Aktualität Furore gemacht hat. Halb Autobiografie, halb Gegenwartstudie beschreibt es mit «schonungsloser Klarheit und ohne jeden Narzissmus» (NZZ) nicht nur eine hochspannende Identitätssuche, sondern auch das französische Arbeitermilieu und den aufsteigenden rechten Populismus, wie er derzeit in ganz Europa und den USA zu beobachten ist. «Buch der Stunde» (WOZ), «Überraschungserfolg» (DIE ZEIT), «prägnant und präzise» (Tages-Anzeiger).

 



A lire: l'article de la NZZ: https://www.nzz.ch/didier-eribon-rueckkehr-nach-reims-abschied-von-dem-vater-ld.109375