→ PLEIN AIR / AUX ARTS ETC.

LA SUISSE ORIENTALE

pHOTO UNE SARGANS COULEURS

jonone2 280

 


UNE RÉGION EN DEVENIR 

Texte: Laurence Hainault Aggeler


En savoir plus sur la balade que nous proposons le samedi 19 juin 2021:

Ici l'info dans notre Agenda.

COMPLET!


→ PRINT


L’«Histoire» ne se limite pas aux princesses et aux châteaux, l’«Histoire» est le récit de l’évolution de lieux de vie dont les habitants subissent les aléas politiques, économiques et culturels. Situé au point de rencontre de plusieurs influences, le Sarganserland a développé une mentalité propre qui conditionne son attitude contemporaine particulière.

Cette région du Canton de Saint-Gall est souvent perçue par les Zurichois comme un coin de Suisse primitive dont l’intérêt se réduit à l’aspect touristique et à la gentille Heidi. Certes la beauté de ses villages à flanc de coteaux, celle de ses chemins de randonnée (pistes de ski en hiver) sur les sommets du Pizol, les criques du lac de Walendstadt, la vieille ville de Sargans et son château médiéval, méritent le détour!

Mais le Sarganserland fut toujours et reste un carrefour en évolution. Situé au croisement de deux vallées, celle du Rhin et de la Seez, il a joué un rôle prépondérant aux niveaux militaire et économique. Aujourd’hui étroitement connecté à Zurich, il ouvre la Suisse vers l’Europe orientale. La gare de Sargans est aussi celle du Liechtenstein où musées et théâtres organisent des concerts, des expositions, et des spectacles venus du monde entier. La Haute École de Buchs prépare les étudiants en technologie jusqu’au niveau du Master. La proximité de la capitale des Grisons, Coire, renforce son dynamisme. L’urbanisme explose. Pour preuve la reconversion par deux architectes zurichois des locaux de l’ancienne usine textile de Mels. Surplombant cette ville jumelle de Sargans, les lofts aux balcons «flottants» offrent une vue imprenable sur la vallée.

La balade que nous vous proposons vous présentera le beau château féodal de Sargans et, dans la vieille ville, nous vous raconterons les étapes décisives de l’histoire mouvementée des environs. Nous vous emmènerons ensuite sur le site de l’ancienne usine reconvertie afin d’expliquer le développement contemporain de ce coin de Suisse en devenir!

Départ de la gare de Zurich : 9h36. Retour : arrivée à Zurich 18h22

.................................

Die Ostschweiz - eine Region im Aufbruch

In «History» geht es nicht nur um Prinzessinnen und Schlösser, «History» ist die Geschichte der Entwicklung von Orten, deren Bewohner politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Veränderungen unterworfen sind. Das Sarganserland, am Schnittpunkt mehrerer Einflüsse gelegen, hat eine eigene Mentalität entwickelt, die seine besondere zeitgenössische Haltung bestimmt.

Diese Region des Kantons St. Gallen wird von den Zürchern oft als eine Ecke der Urschweiz wahrgenommen, deren Interesse sich auf den touristischen Aspekt und das sanfte Heidi reduziert. Die Schönheit der Bergdörfer, die Wanderwege auf den Pizolgipfeln, die Buchten des Walendstädter Sees, die Altstadt von Sargans mit ihrer mittelalterlichen Burg sind sicher einen Besuch wert!

Aber das Sarganserland war und ist immer ein entwickelnder Kreuzungspunkt. Am Schnittpunkt zweier Täler, des Rheins und der Seez, gelegen, spielte sie eine wichtige militärische und wirtschaftliche Rolle. Heute ist sie eng mit Zürich verbunden und öffnet die Schweiz nach Osteuropa. Sargans ist auch der Bahnhof Liechtensteins. In den Museen und Theatern finden zahlreiche Ausstellungen, Konzerte und Aufführungen aus der ganzen Welt statt. Die Hochschule für Technik Buchs bildet Studierende im Bereich Technik bis zur Masterstufe aus. Die Nähe zu Chur, der Hauptstadt von Graubünden, verstärkt die Dynamik. Die Stadtentwicklung boomt. Der Umbau der ehemaligen Textilfabrik in Mels durch zwei Zürcher Architekten ist ein Beispiel dafür. Mit Blick auf die Partnerstadt Sargans bieten die Lofts mit ihren «schwebenden» Balkonen einen atemberaubenden Blick ins Tal.

Auf dem Spaziergang lernen euch das schöne Feudalschloss Sargans kennen, und in der Altstadt erfahren euch etwas über die Meilensteine der bewegten Geschichte der Region. Danach nehmen wir euch mit auf das Gelände der umgebauten Fabrik und erklären wir Ihnen die zeitgenössische städtebauliche und kulturelle Entwicklung dieser aufstrebenden Ecke der Schweiz!

Publié le 31 mai 2021